Die Geschichte des Tierheims

Zum 01.01.2016 übernimmt der Tierschutzverein Bad Saulgau e.V als neuer Träger, das Tierheim in Sigmaringen. Damit übernimmt er neben der Tierschutzfunktion auch die rechtliche, personelle und finanzielle Verantwortung für das Tierheim Sigmaringen.

Ziel ist es, zusammen mit dem Tierheim in Bad Saulgau unter einem gemeinsamen Träger, die Versorgung der Fund-und Abgabetiere im Landkreis Sigmaringen sicherzustellen. Um diese Versorgung gewährleisten zu können, wird am Standort Sigmaringen im kommenden Jahr ein neues Katzenhaus gebaut, die Zäune erneuert sowie ein notwendiges Freigehege errichtet. Hierfür erhält der Tierschutzverein einen einmaligen Baukostenzuschuss vom Landkreis Sigmaringen. Nach der Fertigstellung des Neubaus können im Tierheim Sigmaringen neben einer Vielzahl an Katzen, auch Hunde und Kleintiere untergebracht werden.

Von 2009 bis 2015:

Aufgrund finanzieller Schwierigkeiten und einer damit einhergehenden Insolvenz wurde 2009 die Trägerschaft des Tierheims vom Landkreis Sigmaringen übernommen. Die Finanzierung erfolgte in dieser Zeit durch die einzelnen Kommunen, welche einen Pauschalbetrag je Einwohner bereitstellen mussten. Dies Regelung änderte sich 2013, in diesem Jahr wurde die Fundtierkostenregelung eingeführt. Das hatte zur Folge, dass die Herkunftkommune des Fundtiers eine Tagespauschale an das Tierheim bezahlen muss.

Von 1968 bis 2008:

Das Tierheim Sigmaringen wurde durch eine Stiftung des Sigmaringer Hofrates Georg Zimmerer im Jahr 1968 gegründet und in den darauf folgenden Jahren als Tierschutzverein geführt.